Die Glocken der Heilig-Geist-Kirche

Nachdem im Frühjahr 2020 die Orgel der Heilig-Geist-Kirche ihren Weg nach Paris gefunden hat, machen sich nun auch die Glocken auf den Weg. Sie läuteten ein letztes Mal bei der Entwidmung der Heilig-Geist-Kirche.

Bei der Einweihung der Heilig-Geist-Kirche am 4. Advent 1966 konnte die Gemeinde die drei Bronzeglocken der renommierten Glockengießerei Rincker zum ersten Mal hören.

Jede Glocke trägt eine umlaufende Inschrift mit dem unten angegebenen Bibelspruch.

Fotos vom Einbau 1966:

Wer sich für die technischen Dinge interessiert:

  • Schlagton: dis – fis – gis
  • Gewicht: 1.260 kg – 860 kg – 610 kg
  • Durchmesser: 1,2m -1,1m – 1,0m

Fotos (alle H.Thul) vom Abbau 26.1.2021:

Nun stehen unsere Glocken zum Verkauf, da ja auch Kirche und Kirchturm nicht mehr lange stehen werden. Erste Interessenten haben sich gemeldet.

Für die Zwischenzeit hat das Presbyterium zugestimmt, die Glocken an das Kunsthaus Zürich zu vermieten. Im Jahr 2021 eröffnet das Kunsthaus Zürich einen Erweiterungsbau und wird damit zum größten Kunstmuseum der Schweiz. Es soll ein neuartiger, offener Ort der Kunsterfahrung entstehen. Für die erste Ausstellung „Entrée“ (23.4. – 24.5.2021) hat der Künstler und Choreograf William Forsythe eine interessante Arbeit geschaffen. Sie fordert die Besucherinnen und Besucher auf, sich auf einem eigenständigen, choreografischen Rundgang mit der Architektur des von David Chipperfield entworfenen Gebäudes zu beschäftigen.

Und nun kommen unsere Glocken ins Spiel:

William Forsythe entwickelt einen Klang- und Echoraum mit acht Kirchenglocken und einer Orchestertriangel. Dabei sind unsere drei Glocken und die aus der ebenfalls entwidmeten Thomaskirche. Aus den unbewussten Beiträgen der Besuchenden, die durch das Zusammenspiel von Mensch, Architektur und Kunst entstehen, entwickelt Forsythe eine Erzählung.

Wir hoffen natürlich sehr, dass die Ausstellung stattfinden kann und dass es dem ein oder anderen Gemeindemitglied möglich sein wird, sie sich anzusehen. Zeitgleich findet dort auch eine Ausstellung mit Landschaftsbildern von Gerhard Richter statt.

Für das Presbyterium

B.Vinke

WDR 5 vom 26.1.2021: „Kirchenglocken gehen auf Reisen“