Neues zur Führerorgel

Im Frühjahr hat sich unsere Gemeinde von der Führerorgel der Heilig-Geist-Kirche verabschiedet. Ulrike von Weiß hatte im April einige Stücke als Tonbeispiele eingespielt, die wir immer noch gern anhören.

Nun freuen wir uns sehr, dass die Orgel nach Aufarbeitung und Renovierung einen würdigen Platz in Asnière- sur Seine in der Nähe von Paris gefunden hat. Die feierliche Wiedereinweihung soll 6. Februar stattfinden.

Die Kirche Notre-Dame-du-Perpétuel-Secours in Asnières-sur-Seine war ursprünglich als Wallfahrtsort geplant. Der Grundstein wurde im Jahr 1934 gelegt. Das im neo-romanischen Stil errichtete Gebäude  wurde im Jahr 1936 eingeweiht. Die Bauarbeiten konnten jedoch nie abgeschlossen werden, da sie durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen wurden.

Über 80 Jahre lang hat die Gemeinde in Asnières mit einem Provisorium gelebt. Nachdem die Finanzierung für die Renovierung sichergestellt war,  konnten die Arbeiten beginnen. Eine neue helle und repräsentative Fassade wurde erstellt und ein neuer Glockenturm konnte gebaut werden. Nicht nur das Äußere der Kirche mit einer besseren Integration in ihre Umgebung konnte verbessert werden, auch das Innere wurde neu gestaltet und steht nun für viele unterschiedliche Aktivitäten der Gemeinde zur Verfügung.

Unsere urdenbacher Orgel hat im Innern der Kirche einen herausragenden Platz gefunden.

Bei einer Reise nach Paris könnte die Kirche in Asnières mit der Führerorgel ein schönes Ziel sein. Asnières ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Zentrum von Paris aus leicht zu erreichen.

Wegen der Pandemie müssen wir auf so eine Reise leider noch etwas warten.

Das Presbyterium

Inzwischen hat die Gemeinde in Asnière-sur-Seine einen umfangreichen Artikel zum Erwerb und Aufbau der Führerorgel auf ihrer homepage.