Information zu Gottesdiensten in der Evangelischen Gemeinde Urdenbach

Liebe Gemeinde!

Mit der Lockerung der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen stellt sich die Frage, ob und wann wir wieder gemeinsam Gottesdienste feiern können.

Landeskirche, Kirchenkreis und Presbyterium beraten intensiv, was unter den aktuellen Bedingungen zu verantworten ist. Es sind hohe Hürden zu überwinden: Hygienekonzepte, Anwesenheitslisten, Zugangsregelungen im Blick auf die Besucherzahl, erhebliche Einschränkungen im Blick auf die Gestaltung: Kein Berührungen, kein Abendmahl, kein Gesang, keine Bläsermusik u.v.m. Ist das der Gottesdienst, den wir wollen?

Das Presbyterium steht den raschen Öffnungsmöglichkeiten, auch im Blick auf die Verantwortung für die Gemeinde, sehr zurückhaltend gegenüber. Darum wird gerade intensiv beraten, ob wir andere Formate entwickeln können, die das Bedürfnis nach Andacht und Segen erfüllen.

Der „Segen to go“, wie wir ihn Ostern erlebt haben, Andachten für kleinere Zielgruppen, in denen zumindest ein Hauch von Gemeinschaft und Spiritualität übrig bleibt – wir wägen ab und sammeln kreative Ideen!

Der verschobene Entwidmungsgottesdienst der Heilig-Geist-Kirche wird frühestens für Herbst neu geplant. Wenn die Rahmenbedingungen klar sind, wird auch hier über die Form des würdigen Abschieds neu nachgedacht werden müssen. Auch hierüber werden wir rechtzeitig informieren.

Wir informieren Sie, sobald die Beratungen weiter gediehen sind! Bis dahin: Bleiben Sie behütet!

Das Presbyterium

Urdenbach,im Mai 2020